Pilotlager

Kurzer Lagerstollen im geologischen Tiefenlager, in dem radioaktive Abfälle eingelagert werden. Das Pilotlager wird während der ganzen Betriebs- und Beobachtungszeit überwacht. Im Pilotlager wird ein kleiner, aber repräsentativer Teil der Abfälle eingelagert. Anschliessend wird das Pilotlager verfüllt und versiegelt. Es dient der Überwachung des Langzeitverhaltens des Barrierensystems und der Überprüfung der in der Sicherheitsanalyse verwendeten Prognosemodelle und liefert Entscheidungsgrundlagen für den späteren Verschluss der Gesamtanlage. Es soll die frühzeitige Erkennung allfälliger unerwünschter und nicht vorgesehener Entwicklungen erlauben.