Transurane

Die Transurane sind die Elemente mit einer höheren Ordnungszahl als Uran ( grösser als 92 ). Alle Transurane sind radioaktiv mit Halbwertszeiten zwischen einigen 10’000’000 Jahren ( selten, z.B. 244Plutonium ) über Minuten bis zu Bruchteilen einer Sekunde ( häufig ). Einige Isotope der leichteren Transurane von Neptunium bis Curium haben Halbwertszeiten von einigen Jahrmillionen, Jahrtausenden oder Jahrhunderten. Sie entstehen in Kernreaktoren und machen einen Teil der langlebigen radioaktiven Abfälle aus. Nach dem Uran mit der Ordnungszahl 92 beginnt die Reihe der Transurane mit dem Neptunium ( Element 93 ). Neben dem für die Kernspaltung bedeutenden Element Plutonium ( 94 ) gehören auch Americium ( 95 ), Curium ( 96 ), Berkelium ( 97 ), Californium ( 98 ), Einsteinium ( 99 ), Fermium ( 100 ), Mendelevium ( 101 ), Nobelium ( 102 ) und Lawrencium ( 103 ) sowie alle weiteren schwereren Elemente ( Transactinoide ) zu den Transuranen.